Jenny Laredo

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jenny (Jeanette) Laredo geb. Gutheim (* 16. April 1845 in Ungedanken/Nordhessen; † nach 1950 in Quinta de Tilcoco/Chile) war Kunsthändlerin und königlich-bayerische Hoflieferantin.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Jeanette war ab 1878 mit Firmengründer Joseph Laredo verheiratet. Aus der Ehe stammt der Kunsthändler Oskar Laredo.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Wie andere Angehörige auch, hat sie in dem bald bedeutenden "Kunstgewerbehaus Josef Laredo" in der Kaiserstraße 5-7 mitgearbeitet, ihre Schwester Helene Gutheim war dort Prokuristin. 1912 wurde sie als Teilhaberin Hoflieferantin im Königreich Bayern. Ab 1934 lebte Jeantte Laredo im Jüdischen Altersheim in der Konradstraße 3. Sie emigrierte im März 1939 mit ihrer Schwester Helene zu ihrer Tochter Karola Heilbronn nach Santiago de Chile. 1950 feierten die beiden Schwestern ihren 90. und 95. Geburtstag in der chilenischen Kleinstadt Quinta de Tilcoco.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]