Hugo Vierheilig

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Hugo Vierheilig (* 27. Januar 1912; † 28. Oktober 1997) war Kommunalpolitiker, Leitender Medizinaldirektor und im Jahr 1977 Bürgermeister in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Medizinstudium wurde er Facharzt für Neurologie und Leitender Medizinaldirektor. Ab 1949 wirkte Vierheilig als Mitglied der Standesvertretung der Ärzteschaft in der Bayerischen Ärztekammer und wurde 1982 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns gewählt. Von 1952 bis 1986 hatte er den Vorsitz im Bayerischen Sportärzteverband inne Unterfranken.

Kommunalpolitik[Bearbeiten]

Hugo Vierheilig war langjähriges Mitglied des Stadtrats für die Freie Wählervereinigung und im Jahr 1977 Zweiter Bürgermeister der Stadt als Nachfolger von Simon Blenk. 1978 übernahm Erich Felgenhauer dieses Amt.

Ehrenamtliche Tätigkeiten[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Deutsches Ärzteblatt, 1987 - A660, Gratulation vom 75. Geburtstag von Dr. Hugo Vierheilig
  • Antwortschreiben des Fachbereichs Presse, Kommunikation und LoB der Stadt Würzburg vom 18. Juli 2016.