Hufgraben

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hufgraben ist ein linker Nebenfluss des Mains und hat eine Länge von 2,7 Kilometer.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Hufgraben entspringt im südwestlichen Maindreieck auf der Marktheidenfelder Platte auf einer Höhe von etwa 305 m über N.N. in einer Wiese in der Flur Neuberg knapp hundert Meter vom nordöstlichen Ortsrand von Waldbüttelbrunn entfernt. Er fließt zunächst rund dreihundert Meter nordostwärts durch Felder und Wiesen, läuft dann bald am Rand eines kleinen Nadelwaldes entlang und passiert danach die Gemarkungsgrenze nach Zell am Main. Er fließt nun entlang der Staatsstraße 2298 durch ein enges bewaldetes Tal und bildet die Stadtgrenze von Würzburg. Beim Antoniushaus unterquert er die Frankfurter Straße, bis er beim Kloster Oberzell in den Main mündet.

Orte und Ortsteile im Einzugsgebiet[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Main

Weblinks[Bearbeiten]