Hof Oberndorf und Rabe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hof Oberndorf und Rabe war ein Anwesen in der Würzburger Altstadt.

Lage[Bearbeiten]

Der Hof Oberndorf und Rabe lag in der heutigen Adresse Dominikanergasse 16 (alte Nr.: II. Distrikt 62 [1]).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hof hieß auch zum Chorengel bzw. auch Senfftenkirchlein. In diesem Hofe befand sich eine Kapelle welche von der Besitzerin des Hofes, einer Frau Möhrning, 1616 mit einer wöchentlichen Meßstiftung erbaut wurde. Im gleichen Jahre erfolgte auch die Einweihung. Den Gottesdienst besorgte das Franziskanerkloster. 1665 kam der Hof an die Familie Senfft, welche die Kapelle restaurieren und 1718 neu einweihen ließ. Nach dem neuen Hauseigentümer erhielt die Kapelle den Namen Senfften-Kirchlein. Ab 1810 wurde in dem Haus eine Kaffeewirtschaft betrieben und 1821 errichtete darin der Apotheker Christoph Klinger die Apotheke zum Stern. 1845 änderte sich der Name in Adlerapotheke.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging das Anwesen ab 1964 im Neubau des damaligen Wöhrl-Modehauses auf.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uraufnahme im geoportal.bayern.de/bayernatlas

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …