Hof Giesübel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hof Giesübel (auch Hof Bußigel) war ein Gebäudekomplex in der Würzburger Altstadt.

Lage

Die ehemalige Adresse war Domerschulstraße 7 und 9.

Geschichte

Das Haus Nr. 9 wurde im Jahre 1905 von dem damaligen Käufer, dem Weinhändler E. Goldstein, völlig umgebaut und große Kellereien errichtet. Seit dem Jahre 1918 war das Anwesen im Besitz der Mineralwassergroßhandlung Michael Wolf, die im Jahre 1887 gegründet worden war und sich zuvor im Hause Johannitergasse 7 befand. Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde der Gebäudekomplex zerstört.

Heutige Nutzung

Heute befindet sich an gleicher Stelle im neu aufgebauten Gebäude im Erdgeschoss das Unternehmen Raumdesign Bullmann, das Antiquariat Leithold und nebenan eine Zigarrenlounge.

Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt