Hermann von Mauchenheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Freiherr von Mauchenheim, genannt Bechtolsheim (* 28. Februar 1836 in Würzburg; † 25. Mai 1910 in München) war Kämmerer und Regierungsrat im Königreich Bayern.

Familiäre Zusammenhänge

Die Familie von Mauchenheim genannt Bechtolsheim stammt aus der Nähe von Alzey im Rheingau. Der namengebende Sitz der Adelsfamilie lag im Dorf Mauchenheim. Hermann entstammt der Ehe von Johann Philipp von Mauchenheim mit Caroline Freiin von Gagern.

Leben und Wirken

Mauchenheim war von 1884 bis 1906 königlich-bayerischer Bezirksamtmann und Kurdirektor bzw. Badkommissär und damit offizieller Repräsentant der bayerischen Staatsregierung im Staatsbad Bad Kissingen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhe fand er auf dem Hauptfriedhof in Würzburg.

Siehe auch

Weblinks