Hans-Günter Butzko

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von HG Butzko)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans-Günter Butzko

Hans-Günter Butzko (* 1965 in Düren-Birkesdorf; Pseudonym: HG Butzko) ist Kabarettist und war Schauspieler am Stadttheater in Würzburg.

Leben und Wirken

Butzko wuchs im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke, gegenüber des Stadions auf. Nach Abitur und Zivildienst arbeitete Butzko ab 1987 als Schauspieler und Regisseur bei Theatern in Wuppertal, Hof, Eisleben, Baden-Baden und München.

Künstlerische Laufbahn

Als junger Schauspieler war er 1991 nach Würzburg ans Stadttheater gekommen und spielte so erfolgreich, dass das gesamte Ensemble 1992 den Bayerischen Theaterpreis erhielt. Danach nahm er sich eine Auszeit und mischte beim Schauspielunterricht der freien Szene mit. Der Impressario des Theater am Neunerplatz, Thomas Heinemann, gab ihm mit dem Thema „Butzkolonne“ eine Chance und er absolvierte zehn Auftritts-Abende im Herbst 1997. Bockshorn-Begründer Mathias Repiscus nahm den offenbar begabten Nachwuchkabarettisten unter seine Fittiche und Frank-Markus Barwasser empfahl ihn nach München weiter, wo er ab April 1998 zum häufigen Teilnehmer von „Ottis Schlachthof“ wurde.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auszug)

Siehe auch

Weblinks