Mathias Repiscus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathias Repiscus ist Theaterregisseur und Leiter des Würzburger Bockshorn.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Mathias Repiscus stammt ursprünglich aus der Schweiz. Nach dem Schulabschluss besuchte er in Frankfurt die Schauspielschule. 1970 folgte er dem Ruf Luigi Malipieros ans Torturmtheater in Sommerhausen. Es folgten unter anderem Engagements in Paderborn, Münster und Hannover. Weil er mehr am Puls der Zeit sein wollte, wandte er sich dem Kabarett zu. Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn-Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um. Heute zählt das Bockshorn in Würzburg zu den bekanntesten Kabarettbühnen in Deutschland.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Artikel über Mathias Repiscus in Main-Echo

Weblinks[Bearbeiten]