Gustav d‘Henglière

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav d‘Henglière (* 7. August 1850 in Hamburg; 3. August 1920 in Tegernsee) war Brauereibesitzer und Kommerzienrat, wohnhaft in Würzburg in der Theaterstraße 2.

Brauereibesitzer[Bearbeiten]

1877 kaufte d‘Henglière gemeinsam mit Johann Baptist Kinzinger von Karl Anton Kinzinger die Würzburger Bürgerbräu zusammen mit einem 20 Hektar großen Grundstück. Die Brauerei zog bis 1886 etappenweise nach Würzburg um und trug seitdem den Namen Bürgerliches Brauhaus Zell-Würzburg Kinzinger & d‘Hengeliere. Der Betrieb lief wirtschaftlich so gut, dass das Gelände in der Frankfurter Straße kontinuierlich erweitert wurde. 1894 wurde die Brauerei in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) umgewandelt, deren Geschäftsanteile sich auf nur drei Herren verteilte.

Soziales Engagement[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]