Grundschule Erbshausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grundschule Erbshausen ist eine Außenstelle der Verbandsgrundschule Bergtheim.

Geschichte

Bis 1676 hatte der Ort keinen Lehrer. Die Kinder wurden im benachbarten Hausen unterrichtet. 1677 wurde ein eigener Lehrer genannt, der damals in einer Mietwohnung Unterricht abhielt. Zwischen 1678 und 1680 wurde das erste Schulhaus in Erbshausen gebaut. Es wurde 1788 wegen Baufälligkeit abgerissen und neu errichtet. 1879 wurde nebenan eine neue Schule erbaut, die 1905 aufgrund Platzmangels aufgestockt wurde.

Steigende Schülerzahlen und die bestehende Schulraumnot hatten die Gemeinderäte veranlasst, einenn Neubau zu beschließen. Unter Bürgermeister Franz Beck wurde im Februar 1962 mit dem Bau des Architekten Hanns Habinger begonnen. Am 20. November 1963 wurde die neue Grundschule am heutigen Standort eröffnet. Stolz sind die Dorfbewohner auf ihre neue Schule gewesen, in der in den Anfängen 140 Kinder von der ersten bis achten Klasse unterrichtet wurden. Nachdem der Schulstandort im Ortsteil Rieden vor ein paar Jahren aufgelöst wurde, ist diese Einrichtung zur Zeit die einzige Grundschule im Gemeindegebiet von Hausen b. Würzburg.

Schulverband

Heute ist sie Teilgrundschule der Verbandsgrundschule Bergtheim. Die Mittelschule befindet sich in Unterpleichfeld.

Klassen

In Erbshausen werden die Klassen 1 c, 2 c, 3 b und 4 c unterrichtet.

Kontakt

Grundschule Erbshausen
Erbshausener Straße 21
97262 Hausen b. Würzburg
Telefon: 09367 - 1460

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Erbshausen/Schule


Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …