Georg Farner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Georg Farner (* in Kirchheim am Neckar; † nach 15. September 1554 in Würzburg) war Jurist und Kanzler im Bischöflichen Ordinariat.

Leben und Wirken

Georg Farner wird am 20. Juni 1514 an der Universität Tübingen immatrikuliert und beendet das Studium an der artistischen Fakultät 1517 als Magister. 1524 wird er dort Dekan dieser Fakultät. Am 22. April 1528 wird er fürstbischöflicher Rat in Würzburg und wird als Nachfolger von Konrad Braun am 17. Dezember 1536 bischöflicher Kanzler unter Konrad II. von Thüngen zunächst für die Dauer von vier Jahren, die Amtszeit wird jedoch zweimal auch unter dem Nachfolger Konrad III. von Bibra verlängert. Auf seine Bitte hin wird er am 16. März 1549 aus dem Kanzleiamt entlassen, arbeitet aber als Vizekanzler unter Johann Brief bis ins Jahr 1554 in der Kanzlei weiter mit.

Siehe auch

Quellen