Freundeskreis Schloss Grumbach e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinslogo

Der Freundeskreis Schloss Grumbach e.V. ist ein Heimat- und Geschichtsverein aus Rimpar.

Geschichte

Am 18. April 1980 bildete sich eine Interessengemeinschaft, deren Ziel es war, die historische Substanz des Schlosses Grumbach zu erhalten, unter Mitwirkung des Landesamtes für Denkmalpflege, unabhängig davon, ob der Besitzer weiter der Freistaat Bayern oder die Marktgemeinde Rimpar sei. Am 16. September wurde im Rittersaal der Verein Freundeskreis Schloss Grumbach gegründet.

Vereinszweck

Im Verlauf des Vereinsbestehens wurden rund eine halbe Million Euro an Arbeitsleistungen, Geldaufwendungen und Spenden für Schloss und Museum erbracht. Weiterhin wurden Museumskonzepte erstellt und der Museumsausbau mit finanzieller Hilfe der Marktgemeinde, dem Bezirk Unterfranken und Spendern realisiert. Zwischen 1996 und 2010 entstanden das Archäologische Museum, das Bäckereimuseum, das Trachtenmuseum, das Mauerer- und Zimmerermuseum und das Kriminalmuseum. Darüber hinaus wurde die Brunnenstube „Kaltenbrunn" im Gramschatzer Wald restauriert. Ab 2015 entstand im Schlosshof gemeinsam mit der Marktgemeinde eine Ausstellungshalle mit Infotafeln und Modellen für das Maurer- und Zimmererhandwerk.

Kontakt

Freundeskreis Schloss Grumbach e.V.
Schloss Grumbach
Schloßberg 1
97222 Rimpar

Siehe auch

Weblinks