Frankenstein (Adelsgeschlecht)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franckenstein-Wappen.png

von Frankenstein ist der Name eines alten edelfreien fränkischen Adelsgeschlechts. [1]

Geschichte

Conradus Reiz de Lucelenbach wird als Ahnherr des Hauses Frankenstein urkundlich im Jahr 1189 erstmals erwähnt. Conrad und seine Nachkommen erbauten um 1200 die Burg Breuberg und nannten sich in der Folge Herren von Breuberg. 1250 wurde die namensgebende Burg Frankenstein nahe Darmstadt errichtet. Die Familie konnte durch die im Laufe der Reformation verstärkt freigewordenen Ämter und Posten in verschiedenen Domkapiteln, Abteien und Bistümern als Domkapitularen, Äbtissinnen und Fürstbischöfen besetzen. Die Familie besteht noch heute aus zwei in Deutschland, Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika lebenden Linien.

Wappenblasonierung

Das Stammwappen zeigt ein in Gold schräggestelltes rotes Axteisen (Beileisen) mit quergestellter rechteckiger Stielöffnung. Auf dem Helm mit rot-goldenen Decken ein wie der Schild bezeichneter offener Pflug.

Persönlichkeiten (Auszug )

Siehe auch

Weblinks

Hinweise

  1. Zum Begriff „edelfrei“ siehe unter Wikipedia [1]