Johann Philipp von Frankenstein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Philipp von Frankenstein, der Ältere (* 1646; † 25. Februar 1711 in Staffelstein) war Kanoniker und Dekan am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg.

Geistliche Laufbahn

Ab 1658 studierte er in Mainz und ab 1664 an der Universität Würzburg. 1666 wechselte er zum Weiterstudium nach Bourges in Frankreich, anschließend nach Bamberg. 1671 bewarb er sich als Kustos am Stift St. Burkard und wurde 1679 zum Koadjutor des Dekans mit dem Recht zur Nachfolge gewählt. Am 16. Juli 1689 resignierte er von beiden Ämtern und 1696 auch von seinem Kanonikat. Schon ab 1670 war er Kanoniker in Mainz und Domkantor in Bamberg. 1710 wurde er kurfürstlich-mainzer und bambergischer Geheimer Rat und Hofratspräsident.

Siehe auch

Quellen

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg / im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin; New York: de Gruyter, 2001 (Germania sacra ; N.F. 40: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz: Das Bistum Würzburg; 6), S. 228, ISBN 3-11-017075-2