Fledermaus-Lehrpfad

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fledermaus-Lehrpfad ist ein Fußweg zu Wissensvermittlung im Stadtteil Mainviertel.

Lage[Bearbeiten]

Der Weg befindet sich im Park am ehemaligen Burkarder Umlaufkanal.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Lehrpfad wurde am 21. November 2017 eröffnet und durch die Umweltstation der Stadt Würzburg in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Verein Würzburg e.V., der Museologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie Gartenamt und Fachbereich Kultur der Stadt Würzburg verwirklicht. Er ist Teil des vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz geförderten Projektes „Jäger der Nacht - Fledermäuse in Würzburg“.

Lehrinhalte[Bearbeiten]

Besucherinnen und Besucher erfahren auf fünf anschaulichen Tafeln vieles über das Leben der geheimnisvollen Säugetiere sowie deren Lebensräume in Würzburg. Ein Höhepunkt stellt die Fledermaus-Detektorstation dar. Hier können im Park jagende Fledermäuse live gehört oder aufgezeichnete Rufe abgespielt werden. Auf einer sechsten Tafel wird die Geschichte des ehemals für die Schifffahrt wichtigen Umgehungskanals geschildert.

Neben eigentlichen Lehrpfad wurde in dessen Rahmen ein umfangreiches umweltpädagogisches Programm zum Thema Fledermäuse konzipiert, das von der Umweltstation kostenlos für Würzburger Schulklassen und andere Gruppen angeboten wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]