Finanzamt Röttingen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Finanzamt Röttingen war ein eigenständiges kleines Finanzamt in der Stadt Röttingen von 1919 bis 1928.

Geschichte

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und dem Ende des Königreiches Bayern ging am 1. Oktober 1919 die Steuerhoheit auf das Deutsche Reich über. Die bisherigen Rentämter führten nun die Bezeichnung „Finanzamt".

Standort

Das Röttinger Finanzamt war auf Burg Brattensein angesiedelt und hatte zuletzt 16 Beamte und Angestellte.

Ende des Finanzamtes Röttingen

Im Zuge erforderlicher Sparmaßnahmen desFreistaat Bayern und des damit verbundenen Behörden- und Beamtenabbaues in den Jahren 1922/1923 wurden kleinere Finanzämter aufgelöst und in größere Finanzamtsbezirke zusammengefasst. So ging die gesamte Röttinger Finanzverwaltung im Neubau des Finanzamt Ochsenfurt in der Völkstraße auf.

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …