Fernbus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haltestelle der Fernbusse

Mehrere Anbieter steuern mit ihren Fernbuslinien Würzburg an. Seit Januar 2015 befindet sich die Bushaltestelle für Fernbusse am Parkhaus Hauptbahnhof (Quellenbach-Parkhaus) in der Haugerglacisstraße in unmittelbarer Nachbarschaft des Hauptbahnhofs. Einige internationale Verbindungen starten/enden unverändert an der Haltestelle Bismarckstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

InterRegio Bus am Hauptbahnhof/Busbahnhof 1988

In Deutschland hatten Fernbusse in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg eine große Bedeutung. Damals betrieben die Deutsche Bundesbahn und die Deutsche Bundespost zahlreiche Buslinien, um Großstädte und Ballungszentren miteinander zu verbinden. Die Buslinien waren auf vielen Strecken billiger als die Bahn, die aber schneller und komfortabler war. Mit zunehmendem gesellschaftlichen Wohlstand und dem Vormarsch des Individualverkehrs sank der Bedarf nach diesem Verkehrsmittel erheblich, so wurden die meisten dieser Linien in den 1970er und 1980er Jahren wegen Unrentabilität eingestellt. Damals wurde Würzburg täglich von der Fernbuslinie der Deutschen Touring auf der Strecke Frankfurt-München angefahren.

Zwischen 1988 und 1990 verkehrten auf der Strecken Heilbronn–Würzburg acht Mal täglich InterRegio-Buslinien, um dort Anschlüsse an das IC-Netz zu schaffen. Heilbronn und Paderborn waren im Gegensatz zu Würzburg nicht mit dem Netz getakteter Fernzüge verbunden. Die Busse hatten – wie die Züge – die blaue Interregio-Farbgebung und besaßen zwei Klassen. Im vorderen Bereich befand sich die erste Klasse mit dunklen Ledersesseln. Die Fahrten wurden von einer Hostess begleitet. Für die Fahrgäste stand bereits ein Funktelefon zur Verfügung. Bei geringer Verspätung des Busses nahm der Fahrer Kontakt mit der Zugleitstelle in Würzburg auf und der Fernzug wartete erforderlichenfalls.

Neue Fernbuslinien durften nach dem bis zum 31. Dezember 2012 gültigen Personenbeförderungsgesetz (PBefG) nur eingerichtet werden, wenn sie keine Konkurrenz zur Eisenbahn oder zu bestehenden Buslinien darstellten. Seit 1. Januar 2013 ist diese Regelung aufgehoben und der Markt freigegeben. Seitdem erfreuen sich Fernbusse wieder wachsender Beliebtheit.

Angebot[Bearbeiten]

Insbesondere durch die Studenten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist der Fernbus sehr stark nachgefragt. Durch die hohe Nachfrage nach Fernbusverbindungen und die verkehrsgünstige Lage ist Würzburg gut an das deutsche Fernbusnetz angebunden. Viele Busunternehmen haben sich dafür ausgesprochen, Würzburg in Zukunft noch regelmäßiger mit Fernbuslinien anzufahren.

Täglich fahren Fernbusse z.B. nach Freiburg, Berlin und Dresden. Internationale Fernbuslinien ab Würzburg sind unter anderem nach Prag, Amsterdam und Zürich eingerichtet.

Abfahrtshaltestellen[Bearbeiten]

Frühere Haltestelle aller Fernbusse in der Bismarckstraße

Die Abfahrtshaltestelle für die Fernbusse befand sich bis Januar 2015 ausschließlich in der Bismarckstraße. Da dort keine Wendemöglichkeit für Busse besteht, mussten diese immer die Schleife Röntgenring - Veitshöchheimer Straße - Bismarckstraße fahren. Die Bismarckstraße und deren Anwohner wurden Opfer einer zunehmenden Verkehrsbelastung durch bis zu 568 Bussen am Tag (inklusive ÖPNV). Auch für die Fahrgäste der Fernbusse entstand beim Einladen des Gepäcks eine nicht unerhebliche Gefahr durch den fließenden Verkehr in der Straße.

Die Stadt Würzburg entschied sich deshalb, die Abfahrtshaltestelle an das Quellenbach-Parkhaus östlich des Hauptbahnhofs zu verlegen und die Situation somit mittelfristig zu entschärfen. Die Haltestellen befinden sich seit Januar 2015 somit in der Haugerglacisstraße am Parkhaus in unmittelbarer Nachbarschaft des Bahnhofs. Davon ausgenommen sind einige internationale Verbindungen, die noch in der Bismarckstraße halten. Zukunftspläne sehen die Haltestelle für Fernbuslinien als Bestandteil eines neuen Busbahnhofs.

Aktuelle Fernbuslinien[Bearbeiten]

Anbieter und Verbindungen von/nach Würzburg (Änderungen vorbehalten!):

Eurolines (Deutsche Touring GmbH)[Bearbeiten]

Eurolines ist ein Zusammenschluss von 32 europäischen Busgesellschaften. Von Würzburg aus bestehen überwiegend Verbindungen in osteuropäische Länder. Abfahrtshaltestelle: Haltestelle Bismarckstraße.

online-Verbindungssuche

FlixBus - MeinFernbus[Bearbeiten]

Marktführer im deutschen Fernbusmarkt. Die Flixmobility GmbH ist ein Zusammenschluss von FlixBus und MeinFernbus. Abfahrtshaltestelle: Haltestelle Quellenbach-Parkhaus. Lediglich die Flixbus-Linie N3203 Richtung Kiev hält an der Haltestelle Bismarckstraße.

online-Verbindungssuche

Pletl[Bearbeiten]

Fahrten über Österreich und Ungarn nach Rumänien. Abfahrtshaltestelle: Haltestelle Bismarckstraße.

Internetseite (rumänisch)

Romantische Straße Classic Tour/Romantische Straße Express Tour[Bearbeiten]

Tägliche Verbindung entlang der Romantischen Straße von Frankfurt am Main nach Füssen und zurück mit Fotohalten und wahlweiser Fahrtunterbrechung. Hält auch in Röttingen. Abfahrt vom Busbahnhof, Bussteig 12.

Fahrplan

Student Agency / RegioJet[Bearbeiten]

online-Verbindungssuche

Ehemalige Fernbuslinien[Bearbeiten]

Berlin Linien Bus[Bearbeiten]

Alleiniger Gesellschafter dieser GmbH war die DB Fernverkehr AG. Der Betrieb des Unternehmens wurde zum 31. Oktober 2016 eingestellt.

DeinBus.de[Bearbeiten]

Der Fernbuspionier aus Offenbach am Main. Derzeit zählt Würzburg nicht mehr zum Netz dazu.

Postbus[Bearbeiten]

Das Gemeinschaftsunternehmen aus Deutscher Post AG und ADAC übergab ihre Fernbuskonzession am 1. November 2016 an den Anbieter "FlixBus - Mein Fernbus" (Flixmobility GmbH).

Univers Reisen[Bearbeiten]

Der Fernbusandbieter von ALDI bediente die Strecke Hamburg-Ruhrgebiet-Frankfurt-Würzburg-Nürnberg. Im Februar 2014 wurde der Betrieb eingestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Presse[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Haltestelle Bismarckstraße[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Haltestelle Quellenbachparkhaus[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …