Ernst Döhling

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Ernst Döhling (* 1881; † 1953) war Jurist und vertrat insbesondere jüdische Mitbürger während der NS-Zeit.

Leben und Wirken

Nach dem Jurastudium und der Promotion mit einer Dissertation zum Vergleich der bestehenden Wehrsteuern, ließ er sich als Rechtsanwalt und Notar in Würzburg nieder. In seiner anwaltlichen Tätigkeit vertrat er Juden in Würzburg vor Gericht. Seine Konfrontationen mit dem NS-Regime musste er mit Zwangsarbeit im KZ Buchenwald von 1939 bis 1945 büßen.

Mitgliedschaft

Als schwergezeichneter Mann kehrte er nach Würzburg zurück - wo seine gesamte Familie im Februar 1945 durch einen Luftangriff ums Leben gekommen war. Dr. Döhling baute nach dem Zweiten Weltkrieg die katholische Studentenverbindung K.D.St.V. Gothia Würzburg wieder mit auf und wurde 1947 erster Philistersenior nach der Wiederbegründung. Zu dieser Zeit wohnte er in der Frauenlandstraße 12.

Posthume Würdigung

Siehe auch

Quellen