Eisenmannstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eisenmannstraße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Eisenmannstraße verbindet die Voglerstraße mit der Ecke Lortzingstraße/Haydnstraße. In östlicher Richtung zweigt die Franz-Liszt-Straße ab.

Namensgeber[Bearbeiten]

Johann Gottfried Eisenmann (* 20. Mai 1795 in Würzburg, † 23. März 1867 ebd.) war Arzt, Publizist und Politiker. Er gründete am 27. Juni 1818 die Burschenschaft Germania zu Würzburg. Er war 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung.

Am 23. August 1934 erfolgte durch die Nationalsozialisten die Neubenennung der Straße in Immelmannstraße. [1] Nach 1945 wurde die Straße in Eisenmannstraße umbenannt. [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Eisenmannstraße ist komplett 30-Zone.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Franz-Liszt-Straße, Zwerchgraben


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte der Stadt Würzburg. Band III. Vom Übergang an Bayern 1814 bis zum 21. Jahrhundert. Hrsg: Ulrich Wagner. Verlag Theiss, Stuttgart 2004, S. 280 ff.
  2. Würzburger Adreßbuch 1947. Verlag Ferdinand Schöningh, Würzburg 1946, S. 101

Quellen[Bearbeiten]

  • Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 49

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …