Ehemaliger Gipsbruch Bergtheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ehemalige Gipsbruch Bergtheim ist ein historischer Gipsbruch und ein Geotop in der Gemarkung Bergtheim in der Flurlage Mahlholz.

Geschichte

Auf einer Höhe von 270 m ü. N.N. stehen die Grundgipsschichten in Form von geschichtetem, teilweise gelaugtem, weißem Gips an, in den dünne Ton- und Mergelsteine zwischengeschaltet sind. In den weitgehend verwachsenen Abbauen sind noch geringe Anteile der ehemaligen Steinbruchwände aufgeschlossen. Erkennbar sind Karsterscheinungen mit einer Höhle.

Heutige Nutzung

Das Abbauareal ist heute teilweise rekultiviert bzw. renaturiert, teilweise zugewachsen bzw. verfüllt.

Schutzgebiet

Der Gipsbruch ist in der Geotopliste des Bayerischen Landesamtes für Umwelt unter der Nummer 679A005 eingetragen.

Heutige Nutzung

Der Gipsbruch ist heute beinahe zugewachsen.

Geotopdaten

Länge 50 m
Breite 20 m
Höhe 4 m
Geotoptyp: Gesteinsart
Aufschlusstyp: Steinbruch (künstlich)
Schutzstatus: Landschaftsbestandteil
Wert: bedeutend

Siehe auch

Quellen