Weinhändlerhaus Mainuferstraße (Zell a. Main)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-209-16)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinhändlerhaus

Das Weinhändlerhaus Mainuferstraße ist ein Baudenkmal in Zell a. Main.

Standort

Das Weinhändlerhaus steht in der Mainuferstraße 4.

Baubeschreibung

"Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Walmdach, geohrten Fensterrahmungen und rückwärtigen Flügelanbauten, 18. Jahrhundert."

Geschichte

Verantwortlich für die Prachtbauten an der Hauptstraße sind die vier örtliche Weinhändlerfamilien Wiesen, Fasel, Bauer und Fleischmann. Sie beherrschten den Weinhandel in Frankfurt am Main. Ende des 17. Jahrhunderts waren die Weinbaugebiete der Rheinpfalz und Rheinhessens durch den Pfälzer Erbfolgekrieg verwüstet. Daraus ergaben sich neue Vermarktungschancen für die Main- und die Tauberregion, deren Weinhändler auch sogleich in die Lücke sprangen. Auch in Zell erkannte man diese neuen Möglichkeiten, dass die Weinhändler viel Geld verdienen konnten. Für ihre Kundschaft benötigten die Händler sowohl Lagerräume, wie auch repräsentative Geschäftsräume, die sie entsprechend neu errichten oder bereits bestehende umbauen ließen. Das Haus in der Mainuferstraße gilt als „Schlüsselgebäude“ der Epoche der Weinhändlerhäuser in Zell am Main.

Heutige Nutzung

Heute ist das Gebäude unbewohnt und das Dach beginnt einzusinken. Der private Besitzer hat offensichtlich kein besonderes Interesse daran, das historische Gebäude zu erhalten, die allerdings auch erhebliche Summen kosten würden.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …