Ehemaliges Botanisches Institut

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-271)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliges Botanisches Institut

Das Ehemalige Botanische Institut ist ein Baudenkmal in der Würzburger Altstadt.

Standort

Das Universitätsgebäude steht in der Klinikstraße 3.

Baubeschreibung

„Wohnhaus, ehem. Botanisches Institut der Universität, dreigeschossiger Mansardwalmdachbau, Putzmauerwerk mit einfachen Fensterrahmungen und geschwungenem Sandsteinportal mit Oberlicht, Barock, 18. Jh.“

Geschichte

Das Gebäude wurde 1870 bis 1885 in mehreren Bauabschnitten für das botanische Institut der Julius-Maximilians-Universität Würzburg errichtet. Nach Zerstörung beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde es wieder errichtet und zeigt am Portal noch bauplastische Verzierungen der Zopfzeit. Neben dem Portal befindet sich eine Erinnerungstafel an den Önologen Hermann Müller (Thurgau), der hier bei Prof. Julius von Sachs studierte und promovierte. Aus diesem Grunde wird das Gebäude heute Müller-Thurgau-Haus genannt.

Heutige Nutzung

Das Müller-Thurgau-Haus, sowie das angebaute Silvanerhaus gehören zusammen mit der Zehntscheune des Juliusspitals zum Areal des Weingut Juliusspital. Teile des Gebäudes nutzt die Universität Würzburg als Abteilung für Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften. Das heutige botanische Institut heißt Julius-von-Sachs-Institut und befindet sich im Botanischen Garten am Dallenberg.

Siehe auch

Quellen