Chlothar IV.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chlothar IV. (* um 685; † 719) war kurzzeitig Gegenkönig von Austrasien ab 717 bis zu seinem Tod.

Familiäre Zusammenhänge

Chlothar gehörte zur Familie der Merowinger, unbekannt ist, wer sein Vater war.

Leben und Wirken

Die Auseinandersetzungen zwischen Plektrudis, Karl Martell und Friesenkönig Raganfrid, die bereits die Regierung seines Vorgängers Dagobert III. belastet hatten, setzte sich auch unter ihm fort. Karl Martell besiegte bei Vinchy seinen merowingischen Gegenspieler Chilperich II. und dessen Hausmeier Raganfrid. Daraufhin erhob er Chlothar IV. zum Gegenkönig.

Siehe auch

Weblinks