Center for Computational and Theoretical Biology (CCTB)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
CCTB Logo.JPG

Das Center for Computational and Theoretical Biology (CCTB) ist eine Forschungseinrichtung des Bundes an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Geschichte

Die Planungen für das Zentrum begannen 2013 an der Fakultät für Biologie mit dem Ziel zukunftsträchtiger Expertisen und Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der rechnerischen Biologie und Datenanalyse. Die Professoren Markus Engstler, Thomas Dandekar und Jörg Schultz waren die Initiatoren und Gründungsdirektoren dieser neuen Einrichtung. Im Oktober 2015 fand das Zentrum eine neue Heimat im Campus Hubland Nord. Der offizielle Beginn war im September 2016 durch Universitätspräsident Alfred Forchel während der ersten internationalen CCTB Sommerakademie. Seit 2018 wirkt unter Leitung von Sabine Fischer, Professorin für Riesenmoleküle und Zellsimulation die sechte Arbeitsgruppe am CCTB.

Einordnung

2020 wurde die Einrichtung Teil des CAIDAS, des neuen Zentrums für künstliche Intelligenz und Datenwissenschaft der Universität Würzburg im Rahmen der Hightech Agenda Bayern von 2019.

Projekte (Auswahl)

  • Pflanzenzüchtungsforschung: „Verbesserung quantitativer Merkmale durch Erschließung genomischer und funktionaler Diversität aus Mais-Landrassen (MAZE)“

Kontakt

Center for Computational and Theoretical Biology (CCTB)
Klara-Oppenheimer-Weg 32
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 31-81043

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Emil-Fischer-Straße


Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …