Klara-Oppenheimer-Weg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klara-Oppenheimer-Weg  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074

Straßenverlauf

Der Klara-Oppenheimer-Weg verbindet die Emil-Fischer-Straße mit der Gerda-Laufer-Straße. Er gehörte vormals zum Wohnareal der Leighton Barracks.

Namensgeber

Der Weg ist nach Klara Oppenheimer (* 6. November 1867 in Frankfurt; † 17. Mai 1943 im KZ Theresienstadt) benannt. Sie war die erste Ärztin mit eigener Praxis in Würzburg und wohnte in der Friedenstraße 26, wo heute ein Stolperstein an sie erinnert.

Geschichte

Vormals Monroe Street im ehemaligen amerikanischen Wohnblock der Leighton Barracks auf dem ehemaligen Flugplatz, benannt nach James Monroe, Präsident der Vereinigten Staaten von 1817 bis 1825.

Besondere Merkmale

  • Der Campus Hubland Nord ist nur für Anlieger und Bewohner frei.

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Emil-Fischer-Straße, Sprachenzentrum


Siehe auch

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …