Caritasstiftung Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Caritasstiftung Würzburg unterstützt karitative und soziale Angebote im Bereich der Diözese Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Caritasstiftung Würzburg wurde am 27. September 2000 gegründet Mit je einer Million Euro Startkapital hatten das Bistum Würzburg und ihr Diözesan-Caritasverband ihre neue Stiftung ausgestattet. Spätere Zustiftungen und Erbschaften und eine zeitweise günstige Entwicklung am Kapitalmarkt ließen das Stiftungskapital innerhalb von zehn Jahren um das Zwölffache steigen. Mit einem Kapitalstock von über zwölf Mio. Euro ist die Würzburger Caritasstiftung bundesweit eine der größten.

Stiftungsaufsicht[Bearbeiten]

Die Stfiftung steht unter Aufsicht des Bischofs von Würzburg. Neben dem dreiköpfigen Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes, Domkapitular Clemens Bieber, Caritasdirektor Martin Pfriem und Landtagspräsidentin Barbara Stamm gehören dem Stiftungsvorstand auch Lydia Wießler von den Erlöserschwestern und Pfarrer Werner Vollmuth an.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Die Stiftung unterstützt karitative und soziale Angebote in Trägerschaft der Caritas oder ihr angeschlossener Verbände, Ordensgemeinschaften und Einrichtungen. Bis Ende 2010 schüttete die Stiftung über 1,8 Mio. Euro aus. Insgesamt 155 Projekte wurden durch die Stiftung unterstützt, sowie zusätzlich knapp 500 Einzelpersonen und Familien, die sich in persönlichen Notlagen befanden.

Kontaktdaten[Bearbeiten]

Caritasstiftung Würzburg
beim Diözesan-Caritasverband Würzburg
Franziskanergasse 3
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 386-66692

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]