Bildstock Reisfeld (Estenfeld)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bildstock Reisfeld ist ein Baudenkmal in Estenfeld.

Standort[Bearbeiten]

Der Bildstock befand sich seit der Flurbereinigung in den 1960er Jahren auf dem Feld nördlich des Wäldchens Heiligenholz versetzt, wo er im Laufe der Jahre im Unterholz einwuchs. Nach der Renovierung 2010 sorgte die Gemeinde Estenfeld und die Wassergewinnungsgesellschaft Würzburg-Estenfeld für einen neuen Standort am Brunnenhaus 1.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

„Sog. Blitzschlag-Bildstock, Marienfigur, Sandstein, 1935 von Nikolaus Heilig (Lengfeld); Sockel erneuert.“

Geschichte[Bearbeiten]

Am 25. Mai 1935 gegen 13 Uhr wurde der Lengfelder Landwirt Alois Erk beim Ausbringen von Kunstdünger vom Blitz getroffen worden und ist nach der letzen Ölung auf dem Acker gestorben. Seine Frau Maria Erk ließ einen Bildstock an die Unglücksstelle setzen, gefertigt vom Lengfelder Bildhauer Nikolaus Heilig.

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Freifigur: Vollplastik der Maria Gloriosa

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]