Bildstock Gülchsheimer Weg (Hopferstadt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock am Gülchsheimer Weg in der Gemarkung von Hopferstadt

Der Bildstock Gülchsheimer Weg ist ein Baudenkmal in der Gemarkung des Ochsenfurter Stadtteils Hopferstadt im Ochsenfurter Gau.

Standort

Das Denkmal religiöser Frömmigkeit steht in Verlängerung der Geißlinger Straße am Geisbuck an der Kreuzung Geißlinger Straße / Feldweg nach Gülchsheim. Ursprünglich stand der Bildstock ca. 70 m nach der Leonhardskapelle in der Flur Richtung Oellingen und wurde im Zuge der letzten Flurbereinigung in den 1970er Jahren an seinen heutigen Standort versetzt.

Beschreibung

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (bis 26. Februar 2021)

„Bildstock, Reliefaufsatz mit Madonna und Hl. Sebastian, auf Pfeiler mit Inschrift über Sockel mit Diamantierung, Sandstein, um 1700.“

Vorgefundener Bildstock (21. Februar 2021)

„Bildstock, Pfeiler mit Inschrift über Sockel, Aufsatz mit Halbrelief des Hl. Bruder Konrad von Parzham und Gottesmutter mit Kind, Muschelkalk, um 1947.“

Aufbau

Auf einer Trittplatte ruht der Sockel mit überstehender Abdeckplatte, von dem aus sich ein Vierkantpfeiler mit abschließendem Kapitell erhebt. Der Aufsatz ist nach oben hin ausschwingend und enthält unterhalb des Bildfeldes eine stilisierte Lilie und oberhalb davon ein aus dem Stein herausgearbeitetes Kreuz. Die bildliche Darstellung zeigt in einer Nische mit Rundbogenabschluss im Halbrelief den Hl. Bruder Konrad von Parzham mit Rosenkranz in der rechten Hand und Heiligenschein oberhalb des Hauptes, der zur erhöhten Gottesmutter mit Kind, beide mit Krone und Strahlenkranz versehen, aufblickt.

Inschriften

  • Pfeilervorderseite: Heiliger / Bruder / Konrad / bitte für uns (nicht mehr lesbar)

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Ochsenfurt, Nr. D-6-79-170-342
  • Hopferstadt - Ein Dorf im Ochsenfurter Gau. Hrsg.: Katholische Kirchenstiftung Hopferstadt, Vier Türme Verlag, Münsterschwarzach 2006, S. 323
  • Günter und Wolfgang Keller (Der Eintrag in der Liste der Baudenkmäler in Ochsenfurt wurde am 27. Februar 2021 aufgrund einer Mitteilung über den tatsächlich vorhandenen Bildstock vom BLfD geändert.)

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …