August Lommel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. h.c. August Lommel (* 1878 in Erlangen; † März 1945 in Veitshöchheim) war Architekt und ab 1924 Leiter des Universitätsbauamtes in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Als Bauoberrat des damaligen Bauamtes der Universität Würzburg entwarf er Pläne zum Bau des Luitpoldkrankenhauses. Zwischen 1912 und 1923 wurde eine ausgedehnte Anlage mit unterschiedlichen, meist barockisierenden, Bauten errichtet. 1924 wurde er Nachfolger von Rudolf von Horstig als Leiter des Würzburger Universitätsbauamtes.

Bauten in Würzburg[Bearbeiten]

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • August Lommel: Die Universität Würzburg, ihre Anstalten, Institute u. Klinik, Lindner-Verlag, Düsseldorf
  • August Lommel: Das Staatliche Luitpoldkrankenhaus in Würzburg, München 1925

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Lommel war 1919 Gründungsmitglied „(Wirtschaftlichen) Vereinigung Unterfränkischer Künstler und Kunsthandwerker“ (VUKUK), dem Vorgänger der VKU.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]