Anglerverein Gramschatzer Seen e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AVGS Logo.jpg

Der Anglerverein Gramschatzer Seen e.V. ist ein Angelsportverein in der Marktgemeinde Rimpar.

Geschichte

Als im Jahre 1983 der damalige Pächter der beiden Gramschatzer Seen, der Sportfischereiverein Würzburg 1919 e.V. einen Antrag auf vorzeitige Pachtverlängerung bei der Gemeinde Rimpar stellte, wurde dieser abgelehnt. Den Anglern aus den drei Ortsteilen wurde mitgeteilt, dass bei Gründung eines Vereins dieser die beiden Seen pachten könne. Der Verein wurde 1984 gegründet, um die beiden vorhandenen künstlichen Gewässer für den Angelsport nutzbar zu machen. Am 29. November 1989 wurde er in das Vereinsregister am Amtsgericht Würzburg eingetragen. Ab 1992 wurden die Gramschatzer Seen und die Uferböschung ausgebaggert und zwischen 2005 und 2006 eine Anglerschutzhütte errichtet.

Vereinszweck

Ziel des Vereins ist neben der Sportfischerei das Hegen und Pflegen der beiden Seen im Sinne des Gewässer- und Naturschutzes. Der Fischbesatz beider Seen besteht aus Karpfen, Aal, Zander, Brachse, Rotauge, Rotfeder, Forelle, Schleie und Karausche.

Veranstaltungen

Neben dem Fischerfest richtet der Verein auch ein Fischerstechen auf den Seen aus.

Kontakt

Anglerverein Gramschatzer Seen e.V.
c/o Anton Hartl
Zum Ochsengrund 19
97222 Rimpar - Gramschatz
Telefon 09363-1651

Siehe auch

Weblinks