Anette Hollerbach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anette Hollerbach (© Angelika Cronauer)

Anette Hollerbach (* 23. März 1967 in Würzburg) ist Betriebswirtin, Hotelinhaberin, CSU-Kommunalpolitikerin und Mitglied des Würzburger Stadtrates seit 2020.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Anette Hollerbach ist Familienmitglied der Metzgerfamilie Hollerbach aus Rimpar und Tochter von Walter und Roswitha Hollerbach.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Anette Hollerbach besuchte die Grund- und Hauptschule in Rimpar, danach die Städtische Wirtschaftsschule in Würzburg. Daran anschließend absolvierte sie eine Ausbildung als Industriekauffrau bei der Firma Koenig & Bauer und arbeitete dann als kaufmännische Angestellte im elterlichen Betrieb.

Seit 2009 betreibt sie als Inhaberin das Garni Hotel Lindleinsmühle im gleichnamigen Stadtbezirk Lindleinsmühle und ist geschäftsführende Gesellschafterin der A+A Hollerbach GmbH.

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Anette Hollerbach erlangte einen Sitz im Würzburger Stadtrat für die CSU-Fraktion als Nachrückerin für Oberbürgermeister Christian Schuchardt, der sein Stadtratsmandat mit der Bürgermeisterwahl zurückgab.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

  • Stellvertretende CSU-Ortsvorsitzende im Stadtbezirk Lindleinsmühle
  • Beisitzerin im CSU Kreisverband Würzburg-Stadt
  • Beisitzerin in der Frauenunion
  • Schriftführerin in der Mittelstandsunion
  • 2. Vorsitzende im Hotel- und Gaststättenverband (Kreisstelle Würzburg)
  • Schriftführerin im Förderverein Posthalle
  • Beisitzerin bei der AOK Bayern

Hobbys[Bearbeiten]

Die Hobbys von Anette Hollerbach sind Tanzen, Singen, Skifahren, Tennis, Golf, Gartenarbeit und Reisen. Desweiteren besucht sie gerne Veranstaltungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Informationen von Anette Hollerbach vom 5. Mai 2020

Weblinks[Bearbeiten]