Andreas von Thüngen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas von Thüngen ( † 6. Januar 1565) war Domherr im Bistum Würzburg und Propst am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Familiäre Hintergründe[Bearbeiten]

Andreas entstammt dem reichsritterlichen Geschlechts derer von Thüngen und studiert ab 1526 gemeinsam mit seinem Bruder Wilhelm von Thüngen in Leipzig.

Stiftspropst in Würzburg[Bearbeiten]

Am 6. August 1540 einstimmig gewählt, war er bis zu seinem Tod Propst am Stift St. Burkard in Würzburg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg in: Germania Sacra - Das Bistum Würzburg, de Gruyter, Berlin 2001, Folge 40