Altes Würzburger Schloss (Remlingen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilansicht des Alten Würzburger Schlosses

Das Alte Würzburger Schloss im Ortskern von Remlingen war der dortige Amtssitz des Hochstiftes Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Würzburger Schloss wurde vor ca. 600 Jahren erbaut und war eine mächtige spätmittelalterliche Vierflügelanlage ca. 50 x 50 Meter mit 8 Türmen, innerem und äußerem Wassergraben - getrennt durch einen Wall. 3 Türme und ein Großteil des Walls, wie auch Wassergräben sind noch erhalten.

Amtssitz[Bearbeiten]

Die Herrschaft über die Marktgemeinde Remlingen teilten sich die Grafen von Castell im Casteller Schloss (Remlingen) und das Hochstift mit Sitz im Alten Würzburger Schloss.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Die Dorfereneuerung legte in ihrem örtlichen Entwicklungskonzept aus dem Jahre 1991 allgemeine Ziele fest, die ein solches Kleinod im Ortskern schützen soll. Das gesamte Areal steht unter Denkmalschutz. Ein Teil des ehemaligen Schlosswalls ist heute eine parkähnliche Grünanlage.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]