Alfons Müller

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfons Müller (* 16. Juli 1930 in Güntersleben; † 13. August 2016 ebenda) war SPD-Kommunalpolitiker und Erster Bürgermeister der Gemeinde Güntersleben von 1966 bis 1990.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Als viertes von sechs Kindern eines Straßenwärters und Kleinlandwirtes in Güntersleben geboren, studierte Alfons Müller nach dem Besuch der Volks- und Realschule und schloss sein Studium als Diplomvolkswirt ab. Während seiner Studienzeit arbeitete er als Bauhelfer, danach machte er sich als Chef eines kommunalen Satzungsbüros selbständig.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

1960 zog es ihn in die Kommunalpolitik, er wurde in den Gemeinderat gewählt. Gleich nach seiner ersten Wahlperiode wählten ihn die Günterslebener 1966 zum Ersten Bürgermeister. 30 Jahre lang war er auch Mitglied des Kreistages im Landkreis Würzburg, von 1972 bis 1978 war er Kreisverbandsvorsitzender des Bayerischen Gemeindetags. Unmittelbar nach dem Ausscheiden aus dem Amt des Ortsoberhaupts im Jahre 1990 wurde er zum Altbürgermeister ernannt.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]