Albrecht von Hohenlohe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albrecht von Hohenlohe († nach 1383) war von 1357 bis 1359 Propst in Stift Haug.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Albrecht war der Neffe des gleichnamigen Bischofs Albrecht II. von Hohenlohe.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

1345 wird er erstmals mit seinen drei Brüdern erwähnt. Wann er in das Domkapitel eingetreten ist, ist nicht bekannt. Albrecht wird nach dem Tod seines Amtsvorgängers und Onkels Heinrich von Hohenlohe 1356 zum Propst gewählt. Am 30. Januar 1357 wird er in diesem Amt von Papst Innozenz VI. bestätigt. 1379 hat er resigniert, nachdem da schon sein Nachfolger Wiprecht von Wolfskeel Propst geworden war. Als Domherr ist er noch bis 1383 nachweisbar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Enno Bünz: Stift Haug in Würzburg. Untersuchungen zur Geschichte eines fränkischen Kollegiatstiftes im Mittelalter. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1998, ISBN 3-525-35444-4, S. 568 ff.