Weingut Juliusspital

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Juliusspitals an einer Weinbergsmauer

Das Weingut Juliusspital zählt zu den drei großen traditionsreichen Würzburger Weingüter. Es ist mit 177 Hektar Rebfläche das größte Weingut Würzburgs und das zweitgrößte Weingut Deutschlands. [1] [2]

Bedeutung[Bearbeiten]

Das Gut ist Bestandteil der Stiftung Juliusspital und gehört dem Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter an. Vom Gault Millau Deutschland, Weinguide wurde es mit drei Trauben klassifiziert. 2010 wurde das Weingut Juliusspital vom Deutschen Weininstitut mit dem Titel „Höhepunkt der Weinkultur“ ausgezeichnet. [3]

Weinlagen und Rebsorten[Bearbeiten]

Das Juliusspital verfügt über Rebland in allen Spitzenlagen von Franken: so zum Beispiel am Würzburger Stein, Randersackerer Pfülben, Iphöfer Julius-Echter-Berg, Rödelseer Küchenmeister, Escherndorfer Lump. Es produziert 60 verschiedene Weine. Die vorherrschende Rebsorte ist traditionell der Silvaner. Stark vertreten sind daneben Riesling und Müller-Thurgau. Sechs Große Gewächse entstehen unter besonders strengen Anforderungen. Die Erträge des Weingutes fließen in die Stiftung Juliusspital ein. Die Bocksbeutel-Flaschen des Juliusspitals haben als Kennzeichen eine Schulterwappen-Prägung mit dem Amtssiegel des Stifters.

Weinkeller[Bearbeiten]

Weinkeller Juliusspital
Alte Weinkelter in der Klinikstraße

Unter dem Fürstenbau des Juliusspitals befindet sich der 250 Meter lange Keller mit Tankkeller, Holzfasskeller mit 220 Fässern und Flaschenlager. Bei der Krönung von Königin Elizabeth II. wurde eine 1950er Riesling Auslese aus der Lage Iphöfer Julius-Echter-Berg ausgeschenkt.

Angebot[Bearbeiten]

Für Interessierte bietet das Weingut Juliusspital Kellerführungen und Weinproben an. Die Weine können unter anderem in der hauseigenen Vinothek des Juliusspitals an der Koellikerstraße erworben werden, die Juliusspital Weinstuben im Hauptgebäude des Juliusspitals (Ecke Juliuspromenade/Klinikstraße) bietet ebenfalls eine große Auswahl eigener Weine.

Direktoren (Auszug)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Wagner: Wein- und Fleischzeichen des Juliusspital zu Würzburg. In: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, 25 (= 96), 1973, S. 145–149.

Filme[Bearbeiten]

  • Das Würzburger Juliusspital. Film von Hiltrud Reiter, BR 2007, gezeigt am 27. September 2009 in BR-alpha um 18.00 – 18:45 Uhr. (Gemeinnützige Stiftung im Weinbau, Landwirtschaft, Forstwesen, Gesundheitswesen).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weinreporter.net: Die 50 größten Weingüter
  2. Information Weingut Juliusspital
  3. Weingut Juliusspital: „Höhepunkt der Weinkultur“