Veitshöchheimer Sonnenschein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Veitshöchheimer Sonnenschein ist eine Weinlage der Gemeinde Veitshöchheim. Die Einzellage gehört zur Großlage Thüngersheimer Ravensburg.

Lage[Bearbeiten]

Die Weinlage befindet sich im Norden der Gemeinde nördlich des Sendelbachtals in Richtung Thüngersheim östlich der Bundesstraße 27.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits in einer Urkunde aus dem Jahre 779 wird erstmals Weinbau in Veitshöchheim nachgewiesen. Bis heute gedeihen auf der Sonnenseite des Maintals gute Weine. Der Veitshöchheimer Sonnenschein ist die Großlagenbezeichnung für die ehemaligen Anbaugebiete Talsberg und Fachtel.

Wein- und Kulturlehrpfad[Bearbeiten]

In der Lage Sonnenschein wurde 2009 ein Wein- und Kulturlehrpfad angelegt. Er führt entlang des Mittleren und Oberen Talbergweges und erklärt den Besuchern neben Wissenswertem zum Weinbau auch Interessantes über die Landschaft, biologische Zusammenhänge von Boden und Pflanzenwelt, über Geschichte, Kultur und Klima. Der Weg ist befestigt und schließt einen längeren Treppenaufgang ein.

Anbau[Bearbeiten]

Das Weingut Reiss baut insbesondere dort Weißweine an.

Namensgeber[Bearbeiten]

Die Weinlage ist benannt nach der hohen Sonneneinstrahlung des Südwesthanges.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …