Theater Spielberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Theater Spielberg ist ein seit 1978 bestehendes Puppentheater, welches seit 1983 in einem Hinterhof im Stadtbezirk Grombühl zu finden ist. Das Kindertheater mit 99 Plätzen in der Reiserstraße beherbergt außerdem ein Kindercafé. Im Außenbereich vor dem Haus befindet sich ein Spielplatz (nicht öffentlich). Gefördert wird das Theater von der Stadt Würzburg, dem Bezirk Unterfranken, dem Freistaat Bayern und einem Förderverein.

Namensgeber[Bearbeiten]

Das Theater wurde 1978 in Randersacker in einer Gasse namens „Spielberg“ gegründet. Trotz Umzugs nach Würzburg wurde dieser Name beibehalten.

Puppenprinzipal und Puppen[Bearbeiten]

Die Theaterleitung („Puppenprinzipal“) hat Norbert Böll inne. Er ist Diplom-Designer, Puppenspieler, Autor und Familienvater. Etwa 200 Puppen besitzt das Theater. Darunter auch ein Krokodil, das Maskottchen des Theater Spielberg.

Preise[Bearbeiten]

Nachmittagsvorstellung:

  • Kinder 5 Euro
  • Erwachsene 7 Euro
  • Familienkarte 16 Euro (bis zu drei Personen)

Die Preise der Abendvorstellung stehen im gedruckten Programm.

Förderverein[Bearbeiten]

„Verein der Freunde des Theaters Spielberg“ heißt der Förderverein des Puppentheaters. Er wurde wegen steigender Kosten im Spielbetrieb und abnehmender öffentlicher Unterstützung ins Leben gerufen. Der Mindestbeitrag liegt bei 20 Euro.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Da sich im Umfeld wenig Parkplätze befinden, empfiehlt es sich, mit der Straßenbahn zum Theater zu kommen. Den Weg zum Theater zeigen weiße „Krokodil-Spuren“ auf dem Gehsteig.

Anschrift[Bearbeiten]

Theater Spielberg
Reiserstraße 7
97080 Würzburg

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Uni-Klinikum Bereich D


Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …