Liste der Würzburger Studentenverbindungen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbindungsstudenten bei der Fronleichnamsprozession 2014

Die Liste der Würzburger Studentenverbindungen zählt schlagende und nichtschlagende Studentenverbindungen in Würzburg an der Universität, Fachhochschule oder der Hochschule für Musik auf:

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Ehemalige Verbindungen[Bearbeiten]

Folgende jüdische und paritätische Verbindungen bestanden vor 1933 [1]:

  • Freie Verbindung Salia
freie schlagende Verbindung, verbandsfrei, gegründet 1884, Farben: dunkelblau-silber-schwarz, dunkelblaue Mütze.
  • Burschenbund Wirceburgia
im Burschenbunds-Convent, gegründet 1885, Farben: rot-blau-weiß, hellblaue Mütze.
Wirceburgenhaus: 1924 erwarb die Korporation das Anwesen Mergentheimer Straße 22 von der Burschenschaft Cimbria, welche in die Rottendorfer Straße umgezogen war.
  • Akademisch-wissenschaftliche Verbindung Veda
verbandsfrei, gegründet 1896, Farben: weiß-rot-grün, nur in Bier- und Weinzipfeln getragen.
  • Vereinigung Jüdischer Akademiker
im Bund Jüdischer Akademiker, gegründet 1907, Farben: keine, nur schwarzer Bierzipfel.
  • Verbindung im KC Rheno-Palatia
im Kartell-Convent deutscher Studenten jüdischen Glaubens, gegründet 1919, Farben: grün-weiß-violett, graue Mütze.
  • Verbindung Jüdischer Studenten Hatikwah
im Kartell Jüdischer Verbindungen, gegründet 1919, Farben: gelb-blau-weiß, nur in Bier- und Weinzipfel getragen.
  • Akademisch-zionistische Verbindung Ivria
im Bund Zionistischer Korporationen, gegründet 1920, Farben: weiß-blau-weiß mit goldenem Davidsstern, nur im Bierzipfel (anfangs zu hochoffiziellen Gelegenheiten auch im Bund) getragen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Studentenschaft und Korporationswesen an der Universität Würzburg 1582-1982. Hrsg. zur 400 Jahrfeier der Alma Julia Maximiliana vom Institut für Hochschulkunde an der Universität Würzburg. Redigiert von Rolf-Joachim Baum. Becker, Würzburg 1982 (Stadtbücherei Dnk Stud, Magazin)
  • "Der Burschen Herrlichkeit". Geschichte und Gegenwart des studentischen Korporationswesens. Hrsg.: Ulrich Wagner. Band 8 der Veröffentlichungen des Stadtarchivs Würzburg. Schöningh, Würzburg 1998 (Stadtbücherei Dnk Bur)
  • Walter M. Brod: Die Anfänge des studentischen Verbindungswesens an der Universität Würzburg, Würzburger General-Anzeiger, Akademische Beilage vom 21. Januar 1933, 1

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auszug aus: Friedhelm Golücke (Hg.): Korporationen und Nationalsozialismus. Im Auftrag der Gemeinschaft für deutsche Studentengeschichte. SH-Verlag, Schernfeld 1990. S. 74f