Arndtstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arndtstraße

Stadtbezirk: Sanderau
Postleitzahl: 97072


Arndtstraße, Blick in Richtung Main
Das Restaurant Frühlingsgarten befand sich an der Ecke Uhlandstraße-Arndtstraße

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Arndtstraße verläuft vom Ludwigkai bis zur Neubergstraße. Verlängerung ostwärts die Max-Dauthendey-Straße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Sie wurde 1934 nach dem Schriftsteller Ernst Moritz Arndt (1769-1860), einem Kämpfer für ein deutsches Reich in Einheit und Freiheit, benannt. [1] Ältere Namen sind Frühlingstraße und Maistraße. [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Arndtstraße ist 30-Zone.
  • Das Linksabbiegen ist an der Kreuzung Friedrich-Spee-Straße und an der Einmündung Ludwigskai untersagt.
  • Ampelanlagen für Fußgänger stehen an der Kreuzung Ludwigskai und Kreuzung Randersackerer Straße.

Baudenkmäler[Bearbeiten]

  • Arndtstraße 19, ein 1895 errichtetes Mietshaus in Backstein mit Hausteingliederung. [Fl.-Nr. 2150/5, Gemarkung Würzburg]
  • Arndtstraße 22, ein 1898 in Neurenaissance erbautes Mietshaus. [Fl.-Nr. 2152, Gemarkung Würzburg]
  • Arndtstraße 37, ein 1907 errichtes Mietshaus dessen neugotische Hausteingliederung nur noch in Fragmenten vorhanden ist. [Fl.-Nr. 2067/9, Gemarkung Würzburg]
    (entnommen der Liste der Baudenkmale in Würzburg)

Gastronomie[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Reiseland Take-Off Ticketservice [1] (Arndtstr. 30)
  • Klaus Schöneborn Versandantiquariat [2] (Arndtstr. 22)
  • Sandler Datentechnik Computerdienstleistung [3] (Arndtstr. 18)
  • Vollkorn Bäckerei Köhler E.K. [4] (Arndtstr. 14)
  • Werbeatelier A. Bartholomäi [5] (Arndtstr. 11)
  • Versandantiquariat Alexander Gipp [6] (Arndtstr. 1)

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Arndtstraße


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Arndtstraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Arndtstraße 25 Für Ludwig Oppenheimer 2014

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bernd Eusemann: Würzburger Straßen und Plätze erzählen Geschichte(n)., Echter Verlag GmbH, Würzburg 2014, S. 30
  2. Würzburger Wohnungsbuch 41. Jahrgang 1938, S. 194

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …