Zindelgasse

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zindelgasse  

Stadtbezirk: Heidingsfeld
Postleitzahl: 97084

Straßenverlauf

Die Zindelgasse verläuft östlich des Rathausplatzes parallel zum „Zwischengemäuerbach”. [1]

Namensgeber

Vor der Eingemeindung im Jahre 1930 hieß die Zindelgasse Johannitergasse. Sie erinnert an das ehemals in Heidingsfeld und Würzburg ansässige Patriziergeschlecht Zindel[1]

Besonderheiten

  • Die Zindelgasse ist stadtauswärts Einbahnstraße.

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Klosterstraße
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Klingenstraße


Stolpersteine

In der Zindelgasse wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Zindelgasse 14 Für Jette (Henriette) Eppstein / geb. Hirnheimer. Am 23. September 1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 28. Januar 1943 ermordet. 2007

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977, Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1978, S. II - 235

Angrenzende Straßen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …