Zentrum für Nanosystemchemie

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
CNC Logo.jpg
Zentrum für Nanosystemchemie

Das Zentrum für Nanosystemchemie - Center for Nanosystems Chemistry (CNC) ist ein Forschungszentrum für Nanosystemtechnik des Instituts für organische Chemie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Geschichte

Das Zentrum für Nanosystemchemie wurde am 7. Oktober 2016 eröffnet. Auf rund 1.500 m² entstanden Flächen für Labore, Büros und modernste Forschungsinfrastruktur und Platz für etwa 50 angehende Wissenschaftler.

Forschungsbereiche

Unter der Leitung von Prof. Frank Würthner werden innovative Konzepte zur Nutzung von Sonnenenergie entwickelt. Das Zentrum ist Teil des Forschungsnetzwerks „Solar Technologies Go Hybrid (SolTech)“, das ebenfalls vom Freistaat Bayern gefördert wird. Fünf bayerische Universitäten sind seit 2015 daran beteiligt. Das Forscherteam arbeitet unter anderem daran, organische Moleküle auf kleinstem Raum zu größeren Einheiten zu arrangieren. Diese Verbünde auf Nano-Ebene können Sonnenlicht absorbieren und zu Elektroden transportieren, wo das Licht schließlich in elektrischen Strom umgewandelt wird. Es handelt sich dabei um Bauelemente der organischen Elektronik und Photovoltaik.

Anschrift

Zentrum für Nanosystemchemie
Am Hubland (Campus Hubland Süd)
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 31-85340

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …