Wuerzburg-fotos.de

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neubaustraße mit Neubaukirche bei Nacht (© wuerzburg-fotos.de)

wuerzburg-fotos.de ist ein Internetportal mit Bildern und Informationen über die Stadt Würzburg und seine Menschen.

Entstehung[Bearbeiten]

Das Internetportal gibt es seit dem Jahr 2000. Zu dieser Zeit war Christoph Rose, der Initiator, einer der Ersten mit einer Fotoseite aus und über Würzburg im Internet. Alles fing damit an, dass er seine damals noch analogen Fotos und die Schönheit Würzburgs einer breiten Öffentlichkeit zeigen wollte.

Weitere Entwicklung[Bearbeiten]

Christoph wurde 1974 in Würzburg geboren und ist die ersten 14 Jahre seines Lebens im Stadtbezirk Heuchelhof aufgewachsen. 1989 zog seine Familie in die Sanderau und er wurde somit zum „Stadtkind“, das sich mit dem Fahrrad auf Entdeckungsreise begab.

Mit der Fotografie fing er erst ungefähr im Jahr 1998 an. Die ersten Versuche liefen damals mit einer geliehenen Kompaktkamera seiner Mutter. Schon seit seinen Kindertagen war er immer beeindruckt von Langzeitbelichtungen bei Nacht. Das Leuchten der Stadt und die Lichterschlangen der Autos bei solchen Aufnahmen hatten es ihm angetan. Die Möglichkeit, damit Dinge sichtbar zu machen, die den menschlichen Augen eigentlich verborgen bleiben, fand und findet er auch heute noch sehr faszinierend.

Internet[Bearbeiten]

Nachdem Christoph seine Fotos in den ersten Jahren noch für sich selbst behalten hatte, wurde ihm schnell klar, dass er mehr daraus machen wollte. Um die Jahrtausendwende war gerade der Homepage-Baukasten von Yahoo Geocities ziemlich im Trend und so entstand auf dieser Grundlage die allererste Seite. Nicht viel später folgte die erste selbst erstellte Seite mit Hilfe von HTML und Microsoft Frontpage (dem damals angesagten HTML-Editor).

Schon in der Anfangszeit hat Christoph viel Zeit und Liebe in sein Hobby investiert und seine Internetseiten immer wieder optimiert, erweitert und umgebaut. Nach dem Microsoft Frontpage als Editor folgte der Adobe Dreamweaver und 2015 die Umstellung seiner Internetseiten auf ein Content Management System, mit dem er bis heute arbeitet.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Sonntagsvideo[Bearbeiten]

Eines schönen Nachmittags im Oktober 2016 stand Christoph bei einer Tasse Kaffee auf der Dachterrasse des Wöhrl-Kaufhauses und beobachtete die Vogelschwärme am Abendhimmel. Beeindruckt von der Situation nahm er spontan die Kamera in die Hand und begann das erlebte nicht zu fotografieren, sondern zu filmen und kommentieren. Das kurze Video veröffentlichte er noch am selben Abend auf seiner Facebook-Seite und verfolgte, wie die Besucherzahlen Sunde um Stunde stiegen. So reifte die Idee, daraus mehr zu machen.

Seitdem postet er regelmäßig unter dem Motto „Sonntagsvideo“ einen neuen Film aus und über Würzburg. Dafür ist er mit der Kamera unterwegs und dokumentiert Würzburg in allen Lebenslagen. Diese Videos haben sich inzwischen zu einer Art Markenzeichen entwickelt und erfreuen sich gerade bei den Fans seiner Facebook-Seite und auch mehr und mehr bei YouTube sehr großer Beliebtheit.

Resümee[Bearbeiten]

Alles, was Christoph heute weiß und kann, hat er sich immer selbst beigebracht, sowohl die Fotografie, die Bild- und Videobearbeitung und später auch das Programmieren seiner eigenen Internetseiten.

Auf seiner Internetseite wuerzburg-fotos.de, bei Facebook, Instagram und bei YouTube möchte er Würzburg gerne so zeigen, wie es ist. Häufig als schönes Postkartenmotiv, aber auch immer wieder mit seinen „Ecken und Kanten“, wie in der Realität. Was Christoph ansonsten bewegt, kann man auch auf seiner Seite im Artikel „Über mich“ nachlesen.

► Über mich

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]