Walter Öhrlein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Öhrlein (* in Höchberg) war Bauingenieur, CSU-Kommunalpolitiker und erster Bürgermeister von Kist von 1990 bis 2001.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Öhrlein studierte nach dem Schulbesuch Bauingenieurwesen. 1963 heiratete er Maria Leimig aus Rottendorf und zog mit ihr 1969 nach Kist.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Öhrlein saß im Gemeinderat zwischen 1975 und 2007. Ab 1977 war er zweiter Bürgermeister in Kist und anschließend Erster Bürgermeister bis 2001. Während seiner Amtszeit erfolgte die Schaffung neuer Baugebiete, die Ausweisung des Flächennutzungsplanes, der Rathausanbau, die Bildung der großen Verwaltungsgemeinschaft Kist, die Errichtung der Kläranlage, der Umbau der Schule und Sporthalle, der Neubau der Tennishalle, die Sanierung des Waldsportplatzes sowie die Verwirklichung des Pfarrheims und des Edeka-Marktes.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010: Ernennung zum Altbürgermeister

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Öhrlein ist Mitglied der Freiwillige Feuerwehr Kist, sowie vom Liederkranz Kist 1921 e.V., Obst- und Gartenbauverein, SV 1946 Kist e.V. sowie den Kister Faschingsfreunde Die Holzböck 1981 e.V..

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]