Thomas Richter

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Dr. Thomas Richter (* 10. August 1965 in Fulda) ist Literaturhistoriker und Apotheker in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur in Bad Mergentheim und der Bundeswehrzeit an der Sanitätsakademie der Bundeswehr in München von 1984 bis 1986 sudierte er bis 1990 Pharmazie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und absolvierte das praktische Jahr in Krankenhaus- und Offizinapotheken im Main-Tauber-Kreis. Am 19. Juli 1991]] erhielt er die Approbation als Apotheker. An der Fakultät für Biologie prmovierte er in der Fächerkombination Pharmazeutische Biologie / Geschichte der Medizin mit dem Thema: „Melissa officinalis. Ein Leitmotiv für 2000 Jahre Wissenschaftsgeschichte“ am 16. April 1997 bei Prof. Franz-Christian Czygan, sowie bei Prof. Gundolf Keil. Daran schloss eine weitere Promotion an der Philosophischen Fakultät im Fach „Neuere deutsche Literaturgeschichte“ am 14. Juli 2008 nach erfolgreicher Absolvierung eines Zweitstudiums im Fach Germanistik über Alexander von Humboldt bei den Gutachtern Prof. Wolfgang Riedel, sowie Prof. Helmut Pfotenhauer an.

Literaturhistoriker[Bearbeiten]

Am Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte ist er zeitweise als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Apotheker in Würzburg[Bearbeiten]

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Claudia betreibt er drei Apotheken in Würzburg und Gerbrunn.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]