Wolfgang Riedel

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Prof. Dr. Wolfgang Riedel

Prof. Dr. Wolfgang Riedel (* 31. Mai 1952 in Mellrichstadt) ist Germanist sowie Literaturwissenschaftler und war Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule in Bad Neustadt/Saale, der Goethe-Schule und des Siebold-Gymnasiums in Würzburg, studierte Riedel von 1971 bis 1979 Germanistik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Freien Universität Berlin und der Universität Marburg/Lahn als Gasthörer, in Verbindung mit Philosophie, Psychologie, Soziologie, Geschichte und Kunstgeschichte. Anschließend schrieb er das Staatsexamen in Würzburg für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Germanistik, Geschichte und Sozialkunde. Daran schloss er ein Promotionsstudium als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes bei Hans-Jürgen Schings im Fachgebiet Neue Deutsche Literatur an. Bis 1995 wirkte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Universität Heidelberg und im Fachbereich Germanistik der FU Berlin, unterbrochen von einem insgesamt einjährigen Aufenthalt in Peru und Reisen durch Südamerika. 1995 wurde er habilitiert und zum Privatdozenten ernannt. Anschließend arbeitete er am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen und im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen als Mitglied der Forschergruppe „Kulturgeschichte der Natur“. Ab 1997 hatte er eine einjährige Vertretungsprofessur für Neue deutsche Literatur an der Ruhr-Universität in Bochum inne.

Professor in Würzburg

Von 1998 bis zu seiner Emeritierung 2019 war er Professor für neue deutsche Literatur, ab 2007 Lehrstuhlinhaber des neu benannten Lehrstuhls für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte. Von 2002 bis 2009 war er Dekan der Philosophischen Fakultät (bis 2007 Dekan der ehemaligen Philosophischen Fakultät II, ab 2007 Gründungsdekan der fusionierten heutigen Fakultät). Anschließend war er bis 2018 einer er Vizepräsidenten der Hochschule. Seit 2019 ist er Senior Professor für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte in Würzburg.

Forschungsgebiete

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks