Tastmodelle

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Tastmodell)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tastmodelle sind dreidimensionale, vereinfachte Nachbildungen von Bauwerken, die es blinden und sehbehinderten Menschen ermöglichen, die jeweiligen Formen und Strukturen zu ertasten. In der Regel sind die Modelle durch Schriftzüge und Tafeln in Braille-Schrift erläutert. Für Entwurf, Erstellung und Aufbau eines Tastmodells werden Sponsorengelder in Höhe von 7 bis 10 Tausend Euro benötigt. Die Würzburger Modelle wurden alle von Norbert Klemm gefertigt, der bis 2009 als Gesamtleiter des Don-Bosco-Berufsbildungswerks tätig war. Aus „Passion“ baut Klemm seit über 40 Jahren Modelle - vom diffizilen technischen Modell bis hin zum aufwändigen Architekturmodell. Eine ganz neue Herausforderung waren für ihn die Tastmodelle für Blinde und Sehbehinderte. Dank vieler Gespräche mit dem kommunalen Behindertenbeauftragten Karl-Heinz Marx und anderen sehbehinderten Menschen hat er gelernt, welche Anforderungen so ein Modell erfüllen muss. „Das verändert den Blick und erhöht die Sensibilität enorm!“ Wichtig sei, dass der Blinde einen Eindruck vom Gesamtensemble bekommt. Deshalb sollte das Modell kompakt und mit beiden Händen begreifbar sein. Damit sich der Tastende beim Tasten nicht „verheddert“, dürfe es nicht detailliert sein. Hinzu komme, dass Blinde viele architektonische Elemente einfach nicht kennen. „Ein Blinder weiss nicht, was eine Rosette oder eine Dachgaube ist - ein Modell kann es ihm aber begreifbar machen [1].

Standorte[Bearbeiten]

  • Das Modell der Residenz steht etwas nach rechts versetzt vor dem Eingang zur Hofkirche.
  • Ein Modell des Doms befindet sich auf dem Kiliansplatz. Um den künstlerischen Eindruck des Modells nicht zu stören durfte hier auf Intervention von Dr. Jürgen Lenssen (Leiter des diözesanen Bau- und Kunstwesens) keine Erläuterung in Braille-Schrift angebracht werden.
  • Am Rathaus findet sich das Modell des gesamten Gebäudekomplexes am südlichen Eingang, zwischen Grafeneckartsturm und Rotem Bau.
  • Das Tastmodell der Alten Mainbrücke steht am Brückenaufgang der linken Mainseite (Festungsseite).
  • Ein Modell der Kirche St. Adalbero in der Sanderau befindet sich auf dem Vorplatz der Kirche.
  • Desweiteren gibt es ein Tastmodell der Don-Bosco-Schule am Schottenanger (Mainviertel) in deren Eingangsbereich.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eine Kirche zum Anfassen von Anja Legge im Würzburger Katholischen Sonntagsblatt Nr. 42 vom 17. Oktober 2010, Seite 10