Silke Nowitzki

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Silke Nowitzki (* 12. Juli 1974 in Würzburg) ist ehemalige deutsche Basketballnationalspielerin.

Familiäre Zusammenhänge

Silke entstammt der Ehe von Jörg Nowitzki mit Helga Nowitzki. Ihr jüngerr Bruder ist der Basketballspieler Dirk Nowitzki.

Sportliche Laufbahn

Silke Nowitzki spielte in ihrer Jugend für den CVJM Würzburg e.V. und wechselte später zum DJK Würzburg. Mit den Basketballerinnen des DJK stieg sie 1993 in die Bundesliga auf. Zum Ende des Jahres 1995 wurde sie erstmals in die Deutsche Basketballnationalmannschaft der Damen berufen und absolvierte bei einem Turnier in Lodz, Polen 3 Spiele für Deutschland gegen Russland, Polen und Litauen und erzielte 3 Punkte.

Heutige Tätigkeit

2001 ging Silke Nowitzki nach New York und arbeitete für NBA Entertainment als Verwalterin der europäischen Fernsehrechte. Zwischen 2003 und 2005 studierte sie in San Diego Betriebswirtschaft. Seit dem Sommer 2006 ist sie Managerin ihres Bruders Dirk.

Stiftung

Im Jahr 2005 gründete sie zusammen mit ihrem Bruder die Dirk Nowitzki Stiftung, deren Vorsitzende sie heute ist.

Siehe auch

Literatur

  • Dino Reisner: Silke Nowitzki - die Schwester. In: Dirk. Die Dirk-Nowitzki-Story. Copress Verlag, 2010, S. 26. ISBN 3767910470

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Silke Nowitzki aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.