Sebastian Benkert

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Sebastian Benkert (* 1779 in Volkach; † Dezember 1845 in Würzburg) war Jurist und von 1821 bis 1840 Bürgermeister in Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Jurastudium wurde Benkert am 18. November 1813 vom Großherzogtum Würzburg in den Staatsdienst übernommen und war dann als Aktuar am Landgericht in Volkach und in gleicher Funktion ab 1820 am Landgericht Würzburg tätig.

Bürgermeister von Würzburg

Von 1821 bis 1832 war er zunächst zweiter rechtskundiger Bürgermeister unter Wilhelm Joseph Behr, ab 1833 dann erster rechtskundiger Bürgermeister der Stadt Würzburg.

Siehe auch

Quellen

  • Großherzoglich würzburgisches Regierungsblatt, Band 11 von Würzburg (Staat), November 1813
  • Ulrich Wagner: Würzburger Landesherren, bayerische Ministerpräsidenten, Vorsitzende des Landrates/Bezirkstagspräsidenten, Regierungspräsidenten, Bischöfe, Oberbürgermeister/Bürgermeister 1814–2006. In: Ulrich Wagner (Hrsg.): Geschichte der Stadt Würzburg. 4 Bände, Band I-III/2, Theiss, Stuttgart 2001–2007; III/1–2: Vom Übergang an Bayern bis zum 21. Jahrhundert. Band 2, 2007, ISBN 978-3-8062-1478-9, S. 1224.

Weblinks

Folgeleiste

Vorgänger Amt Nachfolger
Wilhelm Joseph Behr Erster Bürgermeister
1833 - 1840
Matthäus Johann Bermuth