Rudolf-Alexander-Schröder-Haus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
RAS Logo.jpg
Rudolf-Alexander-Schröder-Haus

Das Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ist Teil der Erwachsenenbildung und Familienbildung der Evang.-Luth. Kirche in Würzburg und versteht sich als Stadtakademie und Familien-Bildungsstätte.

Lage

Das Bildungszentrum befindet sich unmittelbar neben der evangelisch-lutherischen Kirche St. Stephan im Stadtteil Peter.

Namensgeber

Benannt wurde die Bildungsstätte nach dem Schriftsteller, Lyriker, Architekten, Laienprediger der Bekennenden Kirche und Kirchenlieddichter Rudolf Alexander Schröder (* 26. Januar 1878 in Bremen; † 22. August 1962 in Bad Wiessee/Tegernsee)

Geschichte

1949 gründete Dekan Wilhelm Schwinn den Arbeitskreis „Evangelium und Geistesleben“, der literarische, kulturelle und aktuelle Themen aufgriff. Daraus entstand von 1960 bis 1963 auf sein Betreiben hin als ein „rechtes Haus der Begegnung“ das Rudolf-Alexander-Schröder-Haus in der Stephanstraße 6, welches am 7. Juli 1963 eröffnet wurde. [1]

Programmbereiche

  • Öffentlichkeit und Dialog
  • Philosophie und Theologie
  • Familie und Persönlichkeit
  • Engagement und Kompetenz
  • Meditation und Entspannung
  • Gesundheit und Bewegung
  • Kreativität und Kochen
  • Reisen und Kultur
  • Kunst im Schröder-Haus

Kontakt

Rudolf-Alexander-Schröder-Haus
Wilhelm-Schwinn-Platz 3
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 32175-0
Telefax: 0931 - 32175-17
E-Mail: mail(at)schroeder-haus.de

Bürozeiten

  • Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr

Weblinks

Einzelnachweise

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …